[BSS] Baltisaksa sõnastik

Deutscheesti keel

EessõnaKasutusjuhisedLühendid@arvamused.ja.ettepanekud


Query: in

Leitud 1 artikkel

abkratzen V [h/s]
1. Vi unedel. de sterben; et surema
Der Küster empfing uns mit den Worten: „Diesen Winter kratzten alle Alten ab.”
Letzten Winter habe ich auch schon jeglaubt, ich muß abkratzen
Der ist schon längst abgekratzt
‣ Synonyme: abkreppen
2. Vt veralt., unedel. 'abzahlen, was man zusammengekratzt hatte'
3. Vr 'sich wund kratzen' de verkratzen

QUELLEN

Gutzeit 1859, 10
abkratzen 1) sich, st. sich die Füße abkratzen: kratz dich ab. Auch in Deutschland üblich. Vgl. Klencke, Gleim I. 53. - 2) sterben.

Sallmann 1880, 78, 124
abkratzen verkratzen
abkratzen kratzen, seltener abkratzen - sterben.

Gutzeit 1886, 9
abkratzen 3) abzalen, was man „zusammengekratzt“ hatte.

Seemann von Jesersky 1913, 99
abkratzen fortgehen: Kratz ab! sterben.

Masing DBWB, 77
abkratzen, sw. (ápkratsən) 1. ┌ sterben. Der Küster … empfing uns … mit den Worten: „Diesen Winter kratzten alle Alten ab.” Bienemann I, 120. Letzten Winter habe ich auch schon jeglaubt, ich muß abkratzen. Holm. Kerkh. 72. * 2. †┌ abzahlen, was man zusammengekratzt hatte. Gtz. N 1886, 9. _ 3. sich a. sich wund kratzen. Riga.


QUELLEN (Informanten)
Lange, Harald: Riga, Südlivland
abkratzen sterben. Der ist schon längst abgekratzt.


© Eesti Keele Instituut    a-ü sõnastike koondleht     veebiliides    @ veebihaldur