[BSS] Baltisaksa sõnastik

Deutscheesti keel

EessõnaKasutusjuhisedLühendid@arvamused.ja.ettepanekud


Query: in

?! Küsitud kujul või valitud artikli osast otsitut ei leitud, kasutan laiendatud otsingut.
Leitud 4 artiklit

ge- Präf

QUELLEN

Gutzeit 1877, 316
ge. Als Vorsylbe in älteren Schriften oft fehlend. So in: loben, raum, ring, heim st. geloben, geraum, gering, geheim; Redschaft, Wand, Walt f. Gerätschaft, Gewand, Gewalt; gangen f. gegangen. In anderen Fallen überflüssig und bedeutungslos. So in: gebillig, gefallen, gehelfen, generen, geriten, geschaffen, geschreiben, gesehen, gesein, gestillen, getun, gewandeln, gewerden, gewissen u. a. st. billig, fallen, helfen u. s. w. Auch schon im nd.: gegraven f. graven, gehachte f. hachte oder hechte, getuchniffe f. tuchnifse, gewerde st. werd, gemagelik st. magelik. vgl. 399. V. 1056.

Geft die

QUELLEN

Gutzeit 1877, 322
Geft (ᵕ), die, Tribut

gel Adj

QUELLEN

Gutzeit 1877, 329
gel, gelb, nd. Die gelen Natelfuttern sollen bei den Unteutschen bleiben; die Gleseniczen aber u. die gelen Baur-Pocke sollen bei den teuschen bleiben, Beor. d. rig. Rats v. 1569. vgl. Breß.

Seemann von Jesersky 1913, 120
gel 'gelb'

gen

QUELLEN

Gutzeit 1889b, 338
gen soll „durch rasches Sprechen aus gegen gekürzt“ sein. Das ist zu bezweifeln. Man findet gen in alten Schriften, u. kann nur behaupten, nicht aber beweisen, dass man gen im raschen „Sprechen“ gekürzt habe. Auch die heutige Sprache kürzt gegen niemals zu gen.


© Eesti Keele Instituut    a-ü sõnastike koondleht     veebiliides    @ veebihaldur