[BSS] Baltisaksa sõnastik

Deutscheesti keel

EessõnaKasutusjuhisedLühendid@arvamused.ja.ettepanekud


Query: in

?! Küsitud kujul või valitud artikli osast otsitut ei leitud, kasutan laiendatud otsingut.
Leitud 1 artikkel

befehlen V [h]
‣ Varianten: befelen
Vi

QUELLEN

Gutzeit 1886, 117
befelen (befehlen). Während das einfache felen, ahd. fëlahan, altn. fëla, goth. filhan mit dem Begriff von befelen nichts gemein hat, sondern condere, tegere bedeutet, ist slaw. u. russ. вѣлять wollen u. befelen u. повѣлять befelen u. ebenso lett. pawehleht befelen neben wehleht wünschen, wollen. Grimms Wtb. hat diese Ausdrücke ganz übersehen u. sich dadurch in Erläuterungen verirrt, welche dartun sollen, wie der Begriff des Befelens aus dem Begriff condere, tegere sich entwickelt habe. Irrig ist auch der Hinweis auf sepelire; zu erinnern aber an griech. χελευω u. χελομαι befele. Befelen ist somit gleich по-вѣлять, lett. pa-wehleht, und das h überflüssig.


© Eesti Keele Instituut    a-ü sõnastike koondleht     veebiliides    @ veebihaldur